Blitzlicht, Kunstlicht & Naturlicht

Für gute Fotos braucht es Licht!
Einen Blick zu entwickeln, um aktiv mit dem vorhanden Naturlicht umzugehen, ist ein Ansatz. Weiter geht es mit dem Einsatz von externen Blitzlichtgeräten, die man auf der Kamera oder, noch besser, auf dem Stativ zum Einsatz bringen kann.
Dabei ist ein Verständnis von Licht und Schatten, dem Einfluss von Licht auf die plastische Wirkung eines Gegenstandes/einer Person entscheidend.
Nicht zu vergessen ist die veränderte Wahrnehmung bzw. die farbliche Wirkung, die sich je nach Richtung des Lichts unterscheidet.
Gezielt das Auge zu schulen, um die feinen Unterschiede zu sehen, ist das Kapital eines guten und ambitionierten Fotografen.